Rechtsanwaltskanzlei Beckmann und Schaal Essen

Aktuelle Rechtsprechung

Hier finden sie aktuelle RSS-Feeds und Meldungen zu den verschiedensten Rechtsbereichen. Diese ersetzen selbstverständlich nicht den Beratungstermin in unserer Kanzlei.

Allgemein

2017-09-28 9:00:00
Suche nach Katze auf Heimweg nicht unfallversichertEin Wegeunfall – wenn man sich auf dem Weg zur Arbeit oder von der Arbeit nach Hause verletzt – kann auch ein Arbeitsunfall sein. Unterbricht man diesen Weg aber für private Dinge und hat dann einen Unfall, ist es kein Arbeitsunfall mehr. Man steht auch nicht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung, wenn man auf dem Nachhauseweg von der Arbeit nach dem Haustier sucht. Das Rechtsportal anwaltauskunft.de informiert über eine Entscheidung des Sozialgerichts Landshut vom 31. Juli 2017 (AZ: S 13 U 243/16).Ein Arbeitnehmer ging nach seiner Spätschicht nach Hause. Er war bereits auf dem gepflasterten Gehweg vor der Haustür... mehr lesen...
2017-09-27 9:00:00
Gerichtsverhandlung: Was muss ich wissen, was ist erlaubt?Ob als Zeuge, beteiligte Partei oder Zuschauer – eine Gerichtsverhandlung ist ein wichtiger Termin. Wer noch nie an einer Verhandlung teilgenommen hat, ist womöglich unsicher, was er tun darf beziehungsweise tun muss. Die Anwaltauskunft hat mit zwei Richtern gesprochen und beantwortet die wichtigsten Fragen.Eines Morgens liegt die Ladung im Briefkasten. Der Einbruch, den Frau Müller beobachtet hat, liegt Monate zurück. In der... mehr lesen...

Arbeitsrecht

2017-10-17 13:43:00
Abfindung mit Kinderzuschlag: Diskriminierung von Frauen?Viele Ehepaare haben aufgrund des Ehegattensplittings die Steuerklassen III/V gewählt. Dies ist bei einem ungleichen Einkommen sinnvoll, vor allem dann, wenn die Mütter in Teilzeit arbeiten. Wird eine Abfindungsregelung in einem Sozialplan danach gestaffelt, ob Kinder in einer Lohnsteuerkarte eingetragen sind, liegt aber eine Diskriminierung von Frauen vor.Da laut Statistischem Bundesamt meist Mütter in Teilzeit arbeiten, haben diese oft die Lohnsteuerklasse V. Bei dieser Klasse... mehr lesen...
2017-09-21 15:40:06
Mindestlohn: Was Arbeitnehmer und Arbeitgeber wissen müssenSeit 2015 gilt in Deutschland das Mindestlohngesetz. Die gesetzliche Lohnuntergrenze liegt derzeit bei 8,84 Euro. In der Praxis wirft das Gesetz viele Fragen auf, die die Gerichte immer wieder beschäftigen. Das Rechtsportal Anwaltauskunft gibt einen Überblick der Gesetzeslage und beantwortet die wichtigsten Fragen zum Mindestlohn.Millionen Angestellte erhofften sich von der Einführung des Mindestlohns netto mehr Geld auf dem Konto. Für manche hat sich... mehr lesen...

Mietrecht

2017-09-29 12:47:00
Wann darf mein Vermieter meine Wohnung kündigen?Mieterschutz spielt in Deutschland eine große Rolle: Vermieter dürfen einen Mietvertrag nicht einfach kündigen. Es gibt aber einige Fälle, in denen das rechtlich möglich ist – auch wenn die Mieter sich nichts haben zu Schulden kommen lassen. Die Deutsche Anwaltauskunft zeigt Ihnen im Überblick, wann eine Kündigung durch den Vermieter erlaubt ist.Der Brief kam unerwartet: Nach mehr als zehn Jahren in ihrer Mietwohnung flatterte den Müllers die Kündigung wegen... mehr lesen...
2017-07-28 11:31:00
Haus wird evakuiert: Welche Rechte haben Mieter und Eigentümer?Brandgefahr, drohende Überschwemmung oder Fliegerbomben, die entschärft werden müssen – immer wieder müssen Häuser evakuiert werden. Die Deutsche Anwaltauskunft erklärt, was das für Mieter und Wohnungseigentümer bedeutet – und wann es eine finanzielle Entschädigung gibt.Sie legen immer wieder ganze Städte lahm: Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg, die in der Erde überdauert haben und bei... mehr lesen...

Verkehrsrecht

2017-10-06 10:35:00
Antrag auf Taxikonzessionen: Stadt muss prüfenViele Kommunen verweigern Anträge auf Konzessionen für Taxen mit dem Hinweis, es gebe bereits genug. Man will die Wirtschaftlichkeit der Taxibetreiber nicht gefährden. Allerdings trifft die Kommunen bei diesen Entscheidungen eine weitreichende Prüfungspflicht. Die Stadt muss eine Prognoseentscheidung treffen und dabei die Verhältnisse vor Ort genau untersuchen. Tut sie das nicht,... mehr lesen...
2017-09-29 9:00:00
Unfall beim Abschleppen eines Autos: Wie weit geht die Darlegungslast?Kommt es beim Abschleppen zu einem Unfall zwischen dem ziehenden und dem gezogenen Fahrzeug, übernehmen Versicherungen den Schaden unter Umständen nicht. Was muss man beachten?Die so genannte Ausschlussklausel wirkt, wenn der Unfall „ohne Einwirkung von außen“ geschieht, das Abschleppgespann also... mehr lesen...

Wirtschaft

2017-05-17 12:00:00
Unternehmen auf Facebook: Antworten auf die wichtigsten RechtsfragenMillionen Menschen in Deutschland nutzen Facebook, viele davon regelmäßig. Diese große Zahl an potenziellen Lesern beziehungsweise Kunden will sich kaum eine Firma entgehen lassen: In dem sozialen Netzwerk sind deshalb auch immer mehr Firmen präsent. Sobald eine Facebook-Seite nicht mehr privat, sondern geschäftlich genutzt wird, lauern allerdings rechtliche Fallstricke. Die Deutsche Anwaltauskunft erklärt, wie Unternehmen ihren Facebook-Auftritt rechtssicher einrichten und unterhalten können.Noch bis vor ein paar Jahren galt: Wer mit seiner Hausverwaltung, einem Elektrogerät oder einem Dienstleister nicht zufrieden... mehr lesen...
2017-03-06 13:24:58
Kundenservice & Hotlines: Was Verbraucher wissen müssenTelefonisch ein Problem mit einem gekauften Produkt melden oder Widerruf einlegen? Bislang waren solche Anrufe beim Kundenservice oft teuer. Der Europäische Gerichtshof hat dem jetzt ein Ende bereitet.Kunden dürfen für Anrufe bei Servicenummern nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) nicht zusätzlich zur Kasse... mehr lesen...

Geld

2017-05-19 12:13:00
Vermächtnis: Wie kann ich Geld oder Gegenstände vermachen?Ein Erblasser kann in seinem Testament nicht nur Erben einsetzen, sondern bestimmten Personen auch einzelne Gegenstände oder Geldbeträge zuweisen. In diesem Fall spricht man von einem Vermächtnis. Die Deutsche Anwaltauskunft erklärt den Unterschied zwischen vermachen und vererben und zeigt auf, wie ein gültiges Vermächtnis im Testament gestaltet sein muss.Vermachen und vererben werden im Sprachgebrauch häufig synonym verwendet. Rechtlich ist der Unterschied zwischen den... mehr lesen...
2017-04-20 14:16:00
Bürgschaft: Das müssen Sie wissen, wenn Sie für fremde Schulden haftenWer für die Schulden eines Dritten bürgt, geht ein finanzielles Risiko ein. Die Entscheidung sollte daher wohlüberlegt sein. Allerdings kann die Haftung beschränkt werden. Lesen Sie hier, was Sie wissen sollten, wenn Sie darüber nachdenken, eine Bürgschaft zu übernehmen.Wer eine Wohnung mietet oder ein Auto kauft, braucht ihn mitunter: einen Bürgen. Das ist in der Regel dann von Nöten, wenn... mehr lesen...